Vorstellung der Flughafenfeuerwehr München

Die Flughafen München GmbH hält eine eigene, von der Regierung von Oberbayern anerkannte, Werkfeuerwehr vor.
Mit rund 210 Mitarbeiter/innen, im 24-Stunden Schichtdienst auf zwei Wachabteilungen aufgeteilt, ist sie eine der größten Werkfeuerwehren im süddeutschen Raum.

Pro Tag verrichten 50 Feuerwehrleute – verteilt auf zwei Feuerwachen – ihren Dienst.
Auf der Feuerwache Süd sind 33 Mitarbeiter/innen und auf der Feuerwache Nord 17 Mitarbeiter/innen pro Schicht tätig.
Die beiden Wachen befinden sich im Sicherheitsbereich des Flughafens ca. mittig neben der jeweiligen Start- und Landebahn.

Die Hauptaufgaben der Feuerwehrmänner und -frauen sind der Brandschutz und die technische Hilfeleistungen im Luftverkehr sowie für Gebäude, Anlagen und Einrichtungen auf dem Flughafen Campus.
Weiterhin gehören Hilfeleistungen auf Anforderungen des Bayerischen Feuerwehrgesetzes (BayFwG) auch außerhalb des Flughafengeländes zum Tätigkeitsfeld der Flughafenfeuerwehr München.

Zu den Schutzzielen der Feuerwehr gehört der Flugzeugbrandschutz, der neben den beiden Rollbahnen ebenfalls für 187 Abstellpositionen zuständig ist.
Des Weiteren ist die Flughafenfeuerwehr für den gesamten Flughafenbereich mit dem Terminal 1 und 2 sowie dem Satelliten des Terminal 2,
das Terminal der allgemeinen Luftfahrt, die Frachtterminal und die Bürogebäude am Flughafen zuständig.
Das ergibt zusammen eine Bruttogeschossfläche von ca. 776.550 Quadratmeter.
Dazu kommen noch rund 30 Kilometer öffentliche Straßen, ca. 50 Kilometer Betriebsstraßen sowie ein sieben Kilometer langes Schienennetz.

 

Als Vorreiter unter den Werkfeuerwehren startete die Flughafenfeuerwehr München im Jahr 2012 mit dem IHK-Lehrberuf zum Werkfeuerwehrmann/-frau (m/w/d).
Aus diesem Grund und der ebenfalls bei der Flughafenfeuerwehr durchgeführten Ausbildung zur Brandschutzfachkraft und dem Brandschutzmeister (IHK)
wurde ein neues großes Schulungszentrum bei der Feuerwehr nötig und im Jahr 2019 eröffnet.
Für die internen Schulungen steht zudem eine hoch moderne Brandsimulationsanlage in Form einer Boing 747, zur Innen- und Außenbrandbekämpfung, zur Verfügung.
Die Anlage wird mit umweltfreundlichen Flüssiggas betrieben und dient der internen Aus- und Weiterbildung unserer Kolleginnen und Kollegen.

Webseite: https://www.munich-airport.de/flughafenfeuerwehr-2177677

© Text / Bilder: Flughafenfeuerwehr München