Vorstellung der Werkfeuerwehr MAN Energy Solutions

Seit 1897 gibt es die Werkfeuerwehr am Standort Augsburg. Hauptaufgaben waren und sind der abwehrende Brandschutz,
technischer Hilfeleistungsdienst, Erste Hilfemaßnahmen, Abwehr von Umweltgefahren und der vorbeugende Brandschutz.
Früher wohnten die Kameraden in unmittelbarer Nähe in den Werkwohnungen und waren somit schnell verfügbar.
Nach dem Krieg, am 10.Nov 1945, wurde der Neuaufbau der Werkfeuerwehr bei der Militärregierung beantragt. 
Erst Mitte 1949 wurde durch die Stadtregierung die Anerkennungsurkunde erteilt und somit die Werkfeuerwehr nach dem BayFwG anerkannt.

Mitte der 90er Jahre wurden die ersten beiden hauptamtlichen Kräfte eingestellt.
Da immer weniger Kollegen in der unmittelbaren Umgebung wohnen, wurden weitere 5 hauptamtliche Kollegen eingestellt.
Aktuell werden die hauptamtlichen Kräfte weiter verstärkt, damit in 2020 ein 24/7 Dienst, mit einer Antrittsstärke von min. 4 Kräften, im 24h-Schichtmodell eingeführt werden kann.
Ergänzt werden die hauptamtlichen Kräfte von 46 nebenamtlichen Kräften aus den Werken MAN Energy Solutions SE, i-park Augsburg und MT Aerospace, für welche die Werkfeuerwehr heute zuständig ist.


Aufgaben der Werkfeuerwehr:

  • Den Abwehrenden Brandschutz und den technischen Hilfsdienst sicherstellen, Menschen retten, Sachwerte schützen, Umweltgefahren abwenden, Erste Hilfe leisten.
  • Als Brandschutzdienstleiter sind wir kompetenter und kundenorientierter Ansprechpartner.
  • Die Unternehmen in Brandschutzangelegenheiten beraten.

Einsätze:

  • ca. 300 jährlich

Fahrzeuge: 

  • 2 Einsatzleitfahrzeuge
  • 3 Löschfahrzeuge
  • 1 Hubrettungsfahrzeug
  • 1 Logistikfahrzeug
  • 1 Großlüfter

 

© Text / Bilder: Werkfeuerwehr MAN Energy Solutions