Werkfeuerwehr Fehrer - Schutz und Sicherheit seit 1925

Die staatlich anerkannte Werkfeuerwehr Fehrer Kitzingen/Großlangheim ist nicht nur die klassischen Aufgaben
wie Brandbekämpfung und technischer Hilfeleistung an den Standorten Kitzingen und Großlangheim eigenverantwortlich
sondern vor allem für die Umsetzung des Fehrer Brandschutz Standards für die Werke der Fehrer Gruppe.

Das Personal der Werkfeuerwehr besteht ausnahmslos aus nebenberuflichen Kräften.
73 Einsatzkräfte welche rund um die Uhr verfügbar sind.

Die Werkfeuerwehr übernimmt zusätzlich die Aufgabe der Brandschutzhelfer nach ASR 2.2, als auch die Gestellung der Betriebsantitäter.

Übungen, Schulungen und Fortbildungen sowohl mit öffentlichen Hilfsorganisationen, als auch intern,
finden regelmäßig statt und werden in den betriebsfreien Zeiten durchgeführt.

Der Werkfeuerwehr ist auch der Schutz der externen Liegenschaft (Nachbarfirma GEA Brevery Systems) übertragen.
Bei größeren Schadenslagen wird die  Werkfeuerwehr regelmäßig von Stadt und Landkreis zur Unterstützung angefordert.

Über 70 Prozent der Einsatzkräfte der Werkfeuerwehr sind in ihrer Freizeit zusätzlich bei anderen Hilfsorganisationen wie
THW, Rot-Kreuz oder Freiwilliger Feuerwehr ehrenamtlich tätig.
Die Werkfeuerwehr sowie die Hilfsorganisationen profitieren von dieser Doppelfunktion durch intensiveres Fachwissen.

Zusätzlich ist der Leiter der Werkfeuerwehr ehrenamtlich als stellv. Vorsitzender des Werkfeuerwehrverbande Bayern,
sowie Mitglied im Arbeitsausschutz Vorbeugender Brandschutz des deutschen Werkfeuerwehrverbandes tätig.

Text / Bilder: Werkfeuerwehr Fehrer