Die Brandschutzprofis des Airport München

Um für die notwendige Sicherheit am Flughafen zu sorgen, stehen der Feuerwehr zwei Feuerwachen zur Verfügung.
Jeweils eine Wache befindet sich im nördlichen, bzw. südlichen Bereich des Geländes.

Die mit 15 Feuerwehrleuten besetzte Feuerwache Nord beinhaltet einen Einheit des Flugzeugbrandschutzes,
dessen Zuständigkeitsbereich die nördliche Start- und Landebahn mitsamt dem dazugehörigem Rollbahnsystem, den Vorfeldern 2 und 3 sowie die Allgemeine Luftfahrt umfasst.

Mit der Inbetriebnahme des Satelliten, wurde eine dritte Gebäudebrandschutzstaffel in Dienst gestellt und fest im neuen Anbau der Feuerwache Nord stationiert.
Die mit 35 Mann besetzte Feuerwache Süd beherbergt den Flugzeugbrandschutz Süd, der für die südliche Start- und Landebahn,
das Vorfeld 1, das Frachtvorfeld und den gesamten Bereich der Flugzeugwartung zuständig ist.

Des Weiteren befinden sich der aus zwei Staffeln bestehende Gebäudebrandschutz sowie weitere Sonderfahrzeuge auf dieser Wache.
Weiterhin ist dort die Feuerwehreinsatzzentrale sowie die Führung und Verwaltung der Flughafenfeuerwehr untergebracht.
Neben den beiden Wachen, stehen der Flughafenfeuerwehr zwei Gerätehallen zur Unterbringung von Abrollbehältern, Anhängern und Ausrüstung zur Verfügung.

Text/Bilder: Flughafenfeuerwehr München